Zum Hauptinhalt springen

Die grosse Party am Chuenisbärgli

Die Party ist am Skiweltcup in Adelboden mindestens so wichtig wie der Sport. Die Veranstalter kämpfen gegen Alkoholexzesse. Beim Jugendschutz aber hapert es.

Mindestens so wichtig wie der Sport ist manchen Besuchern in Adelboden das Fest vor Ort.
Mindestens so wichtig wie der Sport ist manchen Besuchern in Adelboden das Fest vor Ort.
Keystone

Für die Fans beginnt der Ski-Weltcup in Adelboden nicht erst am Chuenisbärgli. In Bern steigen sie in den Extrazug, mit Schweizer Fahnen, im Bärenkostüm, Lufthupen dröhnen durch den Bahnhof. Im Zug ist es lauter als in anderen Zügen, die Stimmung ist gelöst, man freut sich auf das Skirennen und die Party. Die Alkoholvorräte schwinden, und das müssen sie auch, denn am Eingang zum «Weltcup-Dörfli» im Zielgelände in Adelboden müssen die Besucher ihre mitgebrachten Getränke in grosse blaue Abfallcontainer werfen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.