Zum Hauptinhalt springen

Die Begeisterung für den Naturpark Thunersee Hohgant ist weg

Drei weitere Gemeinden sagen Nein zum Naturpark Thunersee Hohgant. Die Verantwortlichen haben Mühe, die Ablehnung zu erklären.

Begeisterung ist weg: Blick vom Burst über den zerklüfteten Sigriswilergrat.
Begeisterung ist weg: Blick vom Burst über den zerklüfteten Sigriswilergrat.
Walter Däpp

Verena Moser muss erst einmal etwas durchatmen. Einen Tag nach den Gemeindeversammlungen in Homberg, Horrenbach, Röthenbach und Schangnau sucht die Präsidentin des Vereins Naturpark Thunersee Hohgant nach Erklärungen. Gerade drei Mal hat der Souverän am späten Freitagabend gegen den neuen Parkvertrag und den Verbleib im Parkverein gestimmt: In den Gemeinden Homberg, Horrenbach und Röthenbach. Nur in Schangnau möchte das Volk weiterhin am Projekt Naturpark festhalten. Auch dort fiel der Entscheid allerdings alles andere als eindeutig aus: Nur dank dem Stichentscheid des Gemeindepräsidenten hat der Vorstand wenigstens eine Gemeinde sicher mit im Boot.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.