Zum Hauptinhalt springen

Renoviertes Berner Stadttheater

Die Renovationen haben einiges verändert im Berner Stadttheater. Für den aufmerksamen Besucher sind diese hör- und sichtbar.

Das Berner Stadttheater in neuem Glanz: Die Sanierungsarbeiten im Publikumsbereich sind abgeschlossen.
Das Berner Stadttheater in neuem Glanz: Die Sanierungsarbeiten im Publikumsbereich sind abgeschlossen.
Adrian Moser
Im Theatersaal wurden neue Sitze eingebaut.
Im Theatersaal wurden neue Sitze eingebaut.
Adrian Moser
Die abschliessende Bauphase soll im Mai 2017 starten.
Die abschliessende Bauphase soll im Mai 2017 starten.
Adrian Moser
1 / 9

Im Theatersaal: Erleuchtete Stufen führen neu in den Theatersaal. Im Parkettbereich und den drei Rängen sitzt man jetzt auf bequemen Theatersesseln mit viel Beinfreiheit. Die neuen Sitze sind akustisch und von der Sicht optimal auf die Bühne ausgerichtet. Man kann sie zudem abmontieren, dadurch haben vier Rollstuhlfahrer Platz. Mit Stoff überzogene Akustikelemente an den Wänden und im Orchestergraben verbessern das Hörerlebnis. Im dritten Rang gibt es neu Stehplätze, die für unter zwanzig Franken zu erwerben sind. Dafür werden die Tickets im Parkettbereich rund 14 Prozent und die der höheren Ränge rund 6 Prozent teurer. Hölzerne Geländer schützen die Sitzenden und Stehenden in der Höhe. Die Sicht auf die Bühne wird künftig mit einem roten Vorhang freigegeben. Auf der Bühne selber wurde die Obermaschinerie restauriert. Neunzig Motoren, doppelt so viele wie bisher, lassen in Zukunft die Kulisse aufleben. Die Wände in den Rängen sind anthrazitfarben gestrichen, die Stuckverzierungen und das Deckengemälde in der Kuppel wurden restauriert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.