Zum Hauptinhalt springen

Der Stauffacherplatz trägt jetzt ein Namensschild

Weisse Schrift auf blauem Grund: Am Samstag wurde der Kiesplatz im Breitenrain offiziell als «Stauffacherplatz» eingeweiht.

Im Quartier hiess der namenlose Platz schon längst Stauffacherplatz.
Im Quartier hiess der namenlose Platz schon längst Stauffacherplatz.
hjo
Seit Samstag heisst der Platz nun auch offiziell so.
Seit Samstag heisst der Platz nun auch offiziell so.
hjo
Im Frühjahr hatte die Gelateria den Platz aufgemöbelt – die Bänke musste sie allerdings auf Geheiss der Stadt wieder entfernen.
Im Frühjahr hatte die Gelateria den Platz aufgemöbelt – die Bänke musste sie allerdings auf Geheiss der Stadt wieder entfernen.
Valérie Chételat
1 / 4

Lange war das Kiesdreieck zwischen Scheiben- und Stauffacherstrasse im Breitenrain ein so namen- wie gesichtsloser Platz. Damit ist es nun vorüber. Nach entsprechenden Vorstössen aus dem Quartier hat Gemeinderätin Ursula Wyss am Samstag im Rahmen des 7. Berner Umwelttags das Strassenschild enthüllt, auf dem gut sichtbar zu lesen steht: «Stauffacherplatz».

Wie der Platz künftig gestaltet wird, ist gemäss Wyss noch offen. Sie appellierte an die Quartierbewohner, selbst tätig zu werden und Ideen einzubringen, um den Platz zu beleben.

Der letzte Vorstoss aus dem Quartier stolperte allerdings über die Behördenhürde: Die Sitzbänke, welche die Gelateria di Berna im Frühjahr aufstellte, musste sie auf Geheiss der Stadt wieder abräumen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch