Zum Hauptinhalt springen

«Der Stadtrat ist polarisierter denn je»

Ein Drittel der Debatten im Berner Stadtparlament hätten «null Relevanz» für die Bevölkerung, sagt der abtretende GLP-Fraktionschef Michael Köpfli. Der Gemeinderat wiederum sei bisweilen «machtarrogant».

«Heute gibt es Leute im Rat, denen es nur noch um Obstruktion geht.»: Michael Köpfli.
«Heute gibt es Leute im Rat, denen es nur noch um Obstruktion geht.»: Michael Köpfli.
Danielle Liniger

Mit Michael Köpfli verliert die Mitte im Berner Stadtrat ihre Galionsfigur. Köpfli rutscht Anfang Jahr für Tanja Sollberger ins Kantonsparlament nach. Wenn der GLP-Fraktionschef in den letzten sechs Jahren das Wort ergriff, ging der Lärmpegel im Rat jeweils merklich zurück. Köpfli sprach kaum je unvorbereitet und nur über jene Themen, zu denen er auch etwas zu sagen hatte. Daher machte ihm die Debattenkultur im Parlament mehr und mehr zu schaffen. «Der Stadtrat ist polarisierter denn je.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.