Zum Hauptinhalt springen

«Der perfekte Ort, um eine Liebe zu retten»

Der Autor Christoph Simon führt durch die Länggasse – und zeigt auf dem Quartierspaziergang Orte der Literatur und verwunschene Lokale der Lust.

Der Autor Christoph Simon lebt seit sechs Jahren in der Länggasse.
Der Autor Christoph Simon lebt seit sechs Jahren in der Länggasse.
Basil Weingartner
Laut Simon «der perfekte Ort, um eine Liebe zu retten»: Das Restaurant Zum Blauen Engel.
Laut Simon «der perfekte Ort, um eine Liebe zu retten»: Das Restaurant Zum Blauen Engel.
Basil Weingartner
«Grosse Schanze»: Um zu zeigen, dass die Stimme der Lift-Ansagerin derjenigen Ruth Metzlers verblüffend ähnlich ist, nimmt Simon einen kleinen Umweg gerne in Kauf.
«Grosse Schanze»: Um zu zeigen, dass die Stimme der Lift-Ansagerin derjenigen Ruth Metzlers verblüffend ähnlich ist, nimmt Simon einen kleinen Umweg gerne in Kauf.
Basil Weingartner
1 / 15

Die Länggasse, das pulsierende Universitätsquartier Berns? Dies scheint die landläufige Meinung zu sein. Christoph Simon dagegen sagt, er möge das Quartier «trotz seiner Verschlafenheit. Was mir hier gefällt, ist, dass mich hier nichts stört.» So mag der Schriftsteller auch das Café Sattler an der Mittelstrasse. An warmen Sommertagen tummeln sich vor dem Lokal Familien und Studenten auf der Suche nach einem erfrischenden Getränk oder einem Gelato. Vor einem ausgedehnten Quartierspaziergang an einem kalten Wintertag wärmt sich Simon dann aber doch lieber drinnen bei einer Schale Kaffee und einem Schwatz mit einem Berufskollegen am Nebentisch auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.