ABO+

Der langwierige Weg zum Bordell

In der Berner Aarbergergasse soll bald ein Freudenhaus eröffnen – ein rarer Vorgang. Unter anderem wegen der restriktiven Bewilligungspraxis wurden 2017 acht solche Lokale geschlossen.

Oberhalb der «Wunderbar» an der Aarbergergasse 14 soll ein Bordell entstehen.

Oberhalb der «Wunderbar» an der Aarbergergasse 14 soll ein Bordell entstehen.

(Bild: Franziska Rothenbühler)

Simon Preisig@simsimst

Eine Spur verrucht ist sie noch, die Berner Aarbergergasse. Dafür sorgt das Casa Marcello, seines Zeichens Bar und Spelunke, wo die Polizei auch schon mal am Nachmittag vorbeischaut. Und das Berner Laufhaus, ein fünfstöckiges Etablissement an der Aarbergergasse 19.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt