Zum Hauptinhalt springen

Der Frust in der Markthalle wächst

Die Ungewissheit über die Zukunft der Berner Markthalle hält an – und frustriert die Mieter zunehmend. Sicher ist: Drängt sich eine Gesamtsanierung auf, ist die Markthalle Geschichte.

Am Scheideweg: Die Berner Markthalle.
Am Scheideweg: Die Berner Markthalle.
Benedikt Sartorius

Seit vergangenem Sommer warten die Mieter des Gastrotempels Markthalle vergeblich auf eine Verlängerung ihrer Mietverträge. Bis auf wenige Ausnahmen laufen die befristeten Verträge im Sommer 2013 aus.

Ende Dezember äusserte René Huber von der Liegenschaftsverwaltung Huber und Ploerer gegenüber dem «Bund» die Hoffnung, die Mieter zu Beginn des neuen Jahres 2012 über die Zukunft der Markthalle informieren zu können. Man wolle erst technische Berichte zum Zustand der Markthalle abwarten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.