Zum Hauptinhalt springen

Der Elfenau-Urwald wird abgerissen

Am 6. Januar werden die Schauhäuser der Berner Stadtgärtnerei in der Elfenau geschlossen. Das geht dem bisherigen Zierpflanzengärtner Andreas Klimmek nahe.

22 Jahre war Andreas Klimmek Gärtner in den Schauhäusern der Elfenau.
22 Jahre war Andreas Klimmek Gärtner in den Schauhäusern der Elfenau.
Adrian Moser
Doch nun werden die Elfenau-Schauhäuser geschlossen.
Doch nun werden die Elfenau-Schauhäuser geschlossen.
Valérie Chételat
Vor allem die Räumung des Tropenhauses eilt, denn dieses zu beheizen, ist teuer.
Vor allem die Räumung des Tropenhauses eilt, denn dieses zu beheizen, ist teuer.
Valérie Chételat
1 / 5

Wenn Andreas Klimmek spricht, dann sprechen die Hände mit. Er gestikuliert, zeigt auf einen Kaktus, deutet auf die Stelle, wo er ihn köpfen wird. «Ein solches Riesending versuchen wir gar nicht erst zu zügeln», sagt er. Der Kaktus, auf den er zeigt, reicht bis unter die Decke des Treibhauses. «Ich werde den oberen Teil abtrennen und wieder wurzeln lassen», sagt Klimmek. Der Rest landet auf dem Kompost. Seit 22 Jahren pflegt Klimmek die Schauhäuser der Berner Stadtgärtnerei in der Elfenau. Er bezeichnet seine Arbeit dort als Traumjob. Doch nun geht es damit zu Ende. Am 6. Januar werden die Schauhäuser geschlossen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.