Zum Hauptinhalt springen

Der beharrliche Fantast mit dem Deckel für die Autobahn

Autobahnen überdecken ist gut, findet der Maler und Querdenker Ronald Kocher. Noch besser sei aber, zugleich alles CO2 der überdeckten Autobahn einzufangen.

Maler Roland Kocher in seiner grünen Modellwelt des überdeckten Autobahnzubringers Bern-Neufeld.
Maler Roland Kocher in seiner grünen Modellwelt des überdeckten Autobahnzubringers Bern-Neufeld.
Valérie Chételat

Der Maler Ronald Kocher malt sich gerne die Zukunft aus. Seine Lieblingsfarbe ist dabei Grün: Statt im Grünen «Boden schlechtmachen» möchte er im Grauen «Boden gutmachen». Konkret: Seit Jahren wirbt der im Spiegel lebende 85-jährige Maler und Querdenker für seine Idee, unwirtliche Autobahnabschnitte zu überdecken und darauf Wohnraum und Grünflächen zu schaffen. Wiederholt hat er in raumplanerischen Verfahren mitgewirkt und dabei seine Vision präsentiert – oft unverstanden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.