Zum Hauptinhalt springen

Das Zieglerspital-Experiment

Ein Bundesasylzentrum, ein Hostel, betreutes Wohnen, Künstlerateliers, Start-ups und Studierende – der Nutzermix im einstigen Berner Zieglerspital birgt Konfliktpotenzial. Der Betrieb läuft bisher aber problemlos.

Im ehemaligen Zieglerspital entsteht neues. Unter anderem ein Hostel.
Im ehemaligen Zieglerspital entsteht neues. Unter anderem ein Hostel.
Franziska Rothenbühler
Am Empfang können die Gäste einchecken und etwas trinken.
Am Empfang können die Gäste einchecken und etwas trinken.
Franziska Rothenbühler
Und in der einstigen Vogelvoliere hat der Künstler Daniel Jakob einen Zoo mit Holztieren eingerichtet.
Und in der einstigen Vogelvoliere hat der Künstler Daniel Jakob einen Zoo mit Holztieren eingerichtet.
Franziska Rothenbühler
1 / 13

Nein, ein «Mini-Progr» wird aus dem einstigen Zieglerspital kaum werden, wie sich das der ehemalige Gemeinderat Alexandre Schmidt vorgestellt hatte. Die künstlerische Nutzung beschränkt sich zurzeit auf die hölzernen Skulpturen von Daniel Jakob, die in der einstigen Vogelvolière untergebracht sind. Die Künstlerateliers in einem Nebengebäude werden erst später bezogen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.