Das Zieglerspital-Experiment

Ein Bundesasylzentrum, ein Hostel, betreutes Wohnen, Künstlerateliers, Start-ups und Studierende – der Nutzermix im einstigen Berner Zieglerspital birgt Konfliktpotenzial. Der Betrieb läuft bisher aber problemlos.

  • loading indicator
Bernhard Ott@Ott_Bernhard

Nein, ein «Mini-Progr» wird aus dem einstigen Zieglerspital kaum werden, wie sich das der ehemalige Gemeinderat Alexandre Schmidt vorgestellt hatte. Die künstlerische Nutzung beschränkt sich zurzeit auf die hölzernen Skulpturen von Daniel Jakob, die in der einstigen Vogelvolière untergebracht sind. Die Künstlerateliers in einem Nebengebäude werden erst später bezogen.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt