Zum Hauptinhalt springen

Das Stadion lebt, auch wenn YB nicht abhebt

Nicht ungewöhnlich: Mario Raimondi (Mitte) bejubelt mit seinen Mitspielern einen seiner zahlreichen Treffer im Stade de Suisse.
Im Sommer 2005 wurde das neue Stade de Suisse eingeweiht.
Im Winter 2001 starteten die Bauarbeiten zum neuen Stadion.
1 / 18

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.