Zum Hauptinhalt springen

«Das Konzept setzt zu einseitig auf Repression»

Der Berner Gemeinderat hat heute sein Nachtleben-Konzept vorgestellt. Thomas Berger, Präsident des Vereins Nachtleben Bern, nimmt Stellung zum Papier.

«Was auf dem Papier gut ausschaut, ist noch nicht umgesetzt»: Thomas Berger, Präsident des Vereins Nachtleben Bern.
«Was auf dem Papier gut ausschaut, ist noch nicht umgesetzt»: Thomas Berger, Präsident des Vereins Nachtleben Bern.
Valérie Chételat

Herr Berger, Sie waren am runden Tisch beteiligt, der die Grundlage für das heute vorgelegte Nachtleben-Konzept bildete. Sind Sie mit dem Ergebnis zufrieden?

Die Freude überwiegt, dass wir endlich ein Nachtleben-Konzept haben. Das Konzept ist insgesamt besser und positiver, als wir es uns erhofft haben. Vor allen Dingen freut uns das öffentliche Bekenntnis zu den beiden hängigen Vorstössen im kantonalen und nationalen Parlament.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.