Das Bündnis wird nicht zerbrechen

Die SP will die Gespräche mit GFL und GB weiterführen. Auch die grösste Partei Berns möchte den Bruch des Rot-Grün-Mitte-Bündnisses nicht riskieren.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die SP spielt auf Zeit. Der Entscheid, mit dem Grünen Bündnis (GB) und der Grünen Freien Liste (GFL) punkto Stadtpräsidium weiter diskutieren zu wollen, heisst: Die grösste Partei der Stadt kann sich einen Bündnisbruch nicht leisten.

Zu stark ist sie von den Partnerinnen abhängig, um die eigene Macht mit zwei Sitzen in der Stadtregierung zu sichern und sachpolitische Ideen zu verwirklichen. Für die grünen Parteien gilt dasselbe, gerade auch für die kleine GFL. Also verzichten früher oder später die GFL oder das GB auf ihre Stapi-Ambitionen; oder die SP springt doch noch über ihren Schatten – und lässt drei Kandidaturen aus dem Rot-Grün-Mitte-Lager zu.

Ursula Wyss hat insbesondere deshalb grüne Konkurrenz bekommen, weil die SP es versäumt hatte, die Personalfrage überzeugend zu klären und die Partnerinnen hinter sich zu stellen. Für die Wählerinnen und Wähler ist das aber gar keine schlechte Nachricht. Eine echte Auswahl von mehreren valablen Persönlichkeiten ist gut für die Bundesstadt.

Das Stadtpräsidium von Bern ist ein politischer Topjob. Um dieses Amt soll offen gekämpft werden. Hinterzimmerabsprachen, bei denen eine einzige Person durchgesetzt werden soll, sind unsympathisch – und langweilig.

Erstellt: 21.03.2016, 21:21 Uhr

Artikel zum Thema

RGM-Zukunft: SP setzt Ultimatum

Die SP-Delegierten geben dem RGM-Bündnis noch bis Mitte April Zeit, um eine Lösung im Zank um die Stapi-Kandidaturen zu finden. Mehr...

GB nominiert Franziska Teuscher als Stapi-Kandidatin

Das Grüne Bündnis möchte eine Einigung im Streit um das Berner Stadtpräsidium – und schickt Gemeinderätin Franziska Teuscher ins Rennen. Mehr...

Das RGM-Bündnis liegt in den Händen der SP

Nach Alec von Graffenried dürfte heute Franziska Teuscher als zweite Kandidatin fürs Berner Stadtpräsidium nominiert werden. Dies setzt nun die SP unter Druck. Mehr...

Dossiers

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

KulturStattBern Ein Bier muss sein.
Zum Runden Leder Drastische Drohung

Die Welt in Bildern

Überflieger: Eine F-16 des türkischen Stern-Akrobatik-Teams zeigt bei der Teknofest Flugshow in Istanbul, zu was die Maschine fähig ist. (20 September 2018)
(Bild: Osman Orsal) Mehr...