Zum Hauptinhalt springen

Mögliche Badi-Beizer sollen mit Alkohol angelockt werden

Für die Stadtberner Bäder sucht die Immobilienverwaltung neue Pächter. Damit deren Geschäft besser läuft, möchte sie den Alkoholverkauf erlauben. Sportdirektorin Franziska Teuscher kündigt jedoch Widerstand an.

In der Berner Verwaltung prüft man zurzeit, ob die Berner Freibäder im nächsten Jahr Alkohol verkaufen dürfen.
In der Berner Verwaltung prüft man zurzeit, ob die Berner Freibäder im nächsten Jahr Alkohol verkaufen dürfen.
Giorgia Müller (Archiv)

Wer bisher in einer Berner Badi ein frischgezapftes Bier trinken wollte, wurde enttäuscht. Denn die Verordnung der städtischen Badeanstalten verbietet den Badi-Beizern, ihren Gästen Alkohol auszuschenken. Womöglich ist dies schon bald Schnee von gestern. Denn Immobilien Stadt Bern, die Verpächterin der Restaurants der Freibäder, möchte dem Gemeinderat beliebt machen, das Alkohol-Ausschankverbot in den Berner Badis aufzugeben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.