Zum Hauptinhalt springen

Coop ist interessiert an Gebäuden der Alkoholverwaltung

Die Eidgenössische Alkoholverwaltung gibt Ende 2018 ihre zwei Gebäude in der Länggasse auf und will sie verkaufen. Der Detailhändler Coop zeigt Interesse für den Standort.

Der Altbau an der Kreuzung Länggassstrasse und Bühlstrasse und der Neubau dahinter (weiss) werden von der Eidgenössischen Alkoholverwaltung aufgegeben und sollen verkauft werden.
Der Altbau an der Kreuzung Länggassstrasse und Bühlstrasse und der Neubau dahinter (weiss) werden von der Eidgenössischen Alkoholverwaltung aufgegeben und sollen verkauft werden.
Adrian Moser

Ende 2018 soll Schluss sein. Die Eidgenössische Alkoholverwaltung (EAV) zieht spätestens dann aus ihren zwei Gebäuden an der Länggassstrasse aus. Als Eigentümerin will die EAV den Altbau an der Ecke Länggassstrasse und Bühlstrasse und den angrenzenden Neubau, in dem sich die Poststelle Länggasse befindet, auf Ende 2018 verkaufen, wie Nicolas Rion von der EAV sagt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.