Zum Hauptinhalt springen

Charles von Graffenried ist gestorben

Charles von Graffenried ist in der Nacht auf Dienstag gestorben. Der «Bund»-Verleger starb nach kurzer Krankheit.

Anwalt, Bankier, Unternehmer und Verleger: Charles von Graffenried war eine dominante und auffällige Figur der Berner Gesellschaft und Wirtschaft.
Anwalt, Bankier, Unternehmer und Verleger: Charles von Graffenried war eine dominante und auffällige Figur der Berner Gesellschaft und Wirtschaft.
Keystone
Charles von Graffenried hatte trotz seines Alters nicht die Intention, sich demnächst aus dem Geschäftsleben zurückzuziehen.
Charles von Graffenried hatte trotz seines Alters nicht die Intention, sich demnächst aus dem Geschäftsleben zurückzuziehen.
Adrian Moser
Doch ganz egal war Charles von Graffenried der Journalismus nicht – wie die Gründung der Fondation Reinhardt-von Graffenried zeigt. Diese gibt seit letztem Jahr die bestdotierten Journalisten- und Fotopreise der Schweiz aus.
Doch ganz egal war Charles von Graffenried der Journalismus nicht – wie die Gründung der Fondation Reinhardt-von Graffenried zeigt. Diese gibt seit letztem Jahr die bestdotierten Journalisten- und Fotopreise der Schweiz aus.
Manu Friederich
1 / 6

Für alle, die nicht zu seiner nächsten Umgebung gehörten, kam die Nachricht gestern wie ein Blitz aus heiterem Himmel: Charles von Graffenried, Unternehmer, Anwalt, Bankier und Verleger des «Bund» und der «Berner Zeitung», ist wenige Tage vor seinem 87. Geburtstag verstorben, wie sein designierter Nachfolger als VR-Präsident der Von-Graffenried-Holding, Guido Albisetti, dem «Bund» mitteilte. Vor acht Wochen erst hatte er eine Krebsdiagnose erhalten; die Krankheit hat ihn rasch besiegt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.