Zum Hauptinhalt springen

Centralweg: Stadtratsentscheid könnte ungültig sein

Der Streit um die Überbauung am Centralweg in der Lorraine dürfte in einer juristischen Auseinandersetzung enden. Rot-Grün denkt trotzdem bereits an ein neues Bauprojekt.

In der Lorraine hat der Widerstand gegen «Luxusbauten» Tradition.
In der Lorraine hat der Widerstand gegen «Luxusbauten» Tradition.
Adrian Moser
Aktuell wehren sich die Quartierbewohner gegen das Stadtprojekt am Centralweg.
Aktuell wehren sich die Quartierbewohner gegen das Stadtprojekt am Centralweg.
Adrian Moser
Auch auf dem Serini-Areal soll ab Anfang 2014 gebaut werden – und ein neues Gebäude erstellt werden.
Auch auf dem Serini-Areal soll ab Anfang 2014 gebaut werden – und ein neues Gebäude erstellt werden.
zvg/Projektbild
1 / 6

Der Streit um die Überbauung am Centralweg droht zu einem Rechtsfall zu werden: Der Stadtrat steht nicht mehr hinter seinem Kreditbeschluss vom Frühjahr in der Höhe von 8,8 Millionen Franken. Er hat den Gemeinderat damit beauftragt, dem Stadtrat eine Vorlage zur Aufhebung dieses Beschlusses vorzulegen. Der Gemeinderat wiederum gerät dadurch in eine Zwickmühle. «Es herrscht eine grosse Rechtsunsicherheit», sagt Gemeinderat Alexandre Schmidt (FDP). Die vorgestern gutgeheissene Motion von Luzius Theiler (GPB) verstosse gegen das Geschäftsreglement, das sich der Stadtrat selber gegeben habe. Anträge auf Wiedererwägung eines Geschäftes könnten nämlich nur am jeweiligen Sitzungstag gestellt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.