Zum Hauptinhalt springen

Café Sattler plant Dépendance am Egelsee

Die Cafébar will den Entsorgungshof beim Egelsee zwischennutzen. Bei der Stadt herrscht Uneinigkeit, ob die Idee umgesetzt werden kann.

Die Idylle lockt: Der Sattler strebt eine Zwischennutzung beim Entsorgungshof Egelsee an.
Die Idylle lockt: Der Sattler strebt eine Zwischennutzung beim Entsorgungshof Egelsee an.
Valérie Chetélat

«Der Ort wäre superschön», sagt Micha Flach, Geschäftsführer des Cafés Sattler im Länggassequartier. Die Rede ist vom westlichen Ende des Egelsees, wo zurzeit der städtische Entsorgungshof Abfall sammelt. Doch nicht mehr lange: Ende 2015 werden drei Entsorgungshöfe auf dem Schermenareal konzentriert, der Standort Egelsee wird aufgehoben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.