Zum Hauptinhalt springen

Burgdorf geht heute aufs Eis

In Burgdorf wird heute nach langem Anlauf und kurzer Bauzeit das 21 Millionen Franken teure Regionale Eissportzentrum Emme eröffnet.

Rainer Gilg verfolgt mit der Localnet-Arena amitiöse Pläne. (Franziska Scheidegger)
Rainer Gilg verfolgt mit der Localnet-Arena amitiöse Pläne. (Franziska Scheidegger)

Nach nur 15 Monaten Bauzeit wird heute in Burgdorf das Regionale Eissportzentrum Emme eröffnet. Die laut Eigenwerbung «mit modernster Infrastruktur» ausgestattete Sportanlage verfügt neben einem Freilufteisfeld und zwei Curlingbahnen auch über ein Restaurant mit Logen, die gegen das Spielfeld geöffnet sind. Das Restaurant sei die einzige bauliche Herausforderung gewesen, sagt Rainer Gilg, Geschäftsführer der neuen Burgdorfer Sportstätte. Es sei erst nach Beginn der Bauarbeiten fertig geplant und bewilligt worden. Zu dem Zeitpunkt seien die Betonarbeiten am Fundament des Stadions mehrheitlich bereits abgeschlossen gewesen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.