Zum Hauptinhalt springen

Bunter Angriff auf Berner Amtshaus

In der Nacht auf Samstag wurde das Berner Amtshaus Opfer von Vandalismus.

Laut ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf mehrere Tausend Franken.
Laut ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf mehrere Tausend Franken.
Stefan Anderegg

Rund dreissig vermummte Personen seien um zirka 23.50 Uhr am Freitagabend von der Schützenmatte her Richtung Hodlerstrasse gerannt, teilt die Kantonspolizei Bern am Samstag mit. Eine zivile Patrouille habe dies beobachtet.

Dort habe die Gruppe das Amtshaus mit «zahlreichen» mit Farbe gefüllten Einmachgläsern beworfen, Sprayereien angebracht und ein Fenster beschädigt. Anschliessend hätten sich die Vermummten umgehend wieder auf die Schützenmatte und den Vorplatz der Reitschule zurückgezogen. Ersten Schätzungen zufolge betrage der Sachschaden mehrere Tausend Franken.

SDA/rsi

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch