Zum Hauptinhalt springen

Brief schreckt Schlachthaus-Theater auf

Das Berner Schlachthaus-Theater befürchtet, dass ihm eine Fusion mit der Dampfzentrale verordnet wird.

Die Dampfzentrale könnte sich bald ein Dach mit dem Schlachthaus-Theater teilen.
Die Dampfzentrale könnte sich bald ein Dach mit dem Schlachthaus-Theater teilen.
Valérie Chételat

Ende Mai wird bekannt, wie das neue kantonale Kulturförderungsgesetz umgesetzt wird. Die Spekulationen in der Berner Kulturszene sind zahlreich, weil es sich auch auf die Leistungsverträge für die Subventionsperiode von 2016 bis 2019 auswirken wird, die demnächst ausgehandelt werden.

Die Abteilung Kulturelles hat diesbezüglich verschiedene Diskussionen über neue Kooperationen angestossen, unter anderem auch über eine engere Zusammenarbeit zwischen dem Schlachthaus-Theater und der Dampfzentrale. Mitten in diesem Diskussionsprozess wendet sich nun das Schlachthaus an die Öffentlichkeit, weil es befürchtet, dass eine Fusion zwischen Dampfzentrale und Schlachthaus-Theater eine von der Abteilung Kulturelles bereits beschlossene Sache sei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.