Zum Hauptinhalt springen

Brennpunkt Aarbergergasse

Immer wieder geraten in der Aarbergergasse Gäste und Türsteher aneinander – mit Abstand am häufigsten beim Nachtlokal El Presidente.

Immer wieder kommt es in der Aarbergergasse zu Auseinandersetzungen, bei denen die Polizei eingreifen muss. (Adrian Moser/Symbolbild)
Immer wieder kommt es in der Aarbergergasse zu Auseinandersetzungen, bei denen die Polizei eingreifen muss. (Adrian Moser/Symbolbild)

19 Mal musste die Polizei seit 2009 wegen Vorfällen zwischen Gästen und privatem Sicherheitspersonal in die Berner Aarbergergasse ausrücken – in 13 Fällen waren die Türsteher des Nachtlokals El Presidente in die Auseinandersetzungen verwickelt. Dies geht aus der Antwort des Gemeinderats auf eine Interpellation des Grünen Bündnisses hervor. Diese Zahlen bestätigen, was hinter vorgehaltener Hand längst gemunkelt wird: Das El Presidente und sein Sicherheitspersonal sind besonders häufig an Konflikten in der Aarbergergasse beteiligt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.