Zum Hauptinhalt springen

Brand in Titanic-Gebäude

Am Mittwochnachmittag brannte es im Titanic–Gebäude an der Monbijoustrasse. Verletzt wurde niemand und der Sachschaden ist gering.

Das «Titanic»-Gebäude an der Monbijoustrasse 74.
Das «Titanic»-Gebäude an der Monbijoustrasse 74.
Franziska Scheidegger

In einem im Volksmund als «Titanic» bekannten Bürogebäude in der Stadt Bern ist am Mittwoch im Untergeschoss ein Brand ausgebrochen. Zahlreiche Mitarbeitende brachten sich in Sicherheit und verliessen das Gebäude.

Der Menschenauflauf vor dem Bürohaus erregte nach Angaben der Berufsfeuerwehr Bern einiges Aufsehen. Das Feuer war bei einem Elektrotableau im 2. Untergeschoss ausgebrochen. Sechs anwesende Monteure konnten den Brand zum grössten Teil selber löschen.

Die Feuerwehr benötigte lediglich noch ein Kleinlöschgerät und belüftete die Räume. Da sich die sechs Monteure einige Zeit im Rauch aufgehalten hatten, wurden sie vorsorglich ärztlich untersucht.

Brandursache noch unklar

Der Schaden im Gebäude ist gering, wie aus der Mitteilung der Berufsfeuerwehr vom Mittwoch weiter hervorgeht. Die Brandursache wird noch abgeklärt.

Das Personal konnte nach kurzer Zeit wieder an seine Arbeitsplätze zurückkehren. In dem markanten Verwaltungs- und Bürogebäude im Berner Monbijouquartier ist das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation untergebracht.

SDA/mau

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch