Zum Hauptinhalt springen

Bettwanzen im Hochfeld – und keine befriedigenden Antworten

Bettwanzen und andere hygienische Missstände in der Notunterkunft Hochfeld: Die Alternative Linke (AL) hatte dazu eine dringliche Interpellation mit Fragen eingereicht.

Die Hygiene leidet in der Notunterkunft Hochfeld.
Die Hygiene leidet in der Notunterkunft Hochfeld.
Franziska Scheidegger

Mit der Antwort des Gemeinderats war gestern Abend nicht nur die AL unzufrieden. Manche beantworte er gar nicht, etwa jene, wie lange das Asyl-«Provisorium» noch dauere. Ein «Schwarzpeter-Spiel» sei es, garniert mit Sprüchen des kantonalen Polizeidirektors («Negerbuebli»), welche vom eigenen Versagen ablenken sollten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.