Zum Hauptinhalt springen

Besuch in der Idylle

Die Gärten des Erlacherhof und des Von-Wattenwyl-Hauses in der Berner Altstadt öffnen im Rahmen des Tages des Denkmals die Türen.

Der Erlacherhof ist der Sitz der Stadtregierung. Hier hat der Stadtpräsident sein Büro.
Der Erlacherhof ist der Sitz der Stadtregierung. Hier hat der Stadtpräsident sein Büro.
Adrian Moser
Blick aus dem Festsaal des Erlacherhofs auf die symmetrische Gartenanlage.
Blick aus dem Festsaal des Erlacherhofs auf die symmetrische Gartenanlage.
Adrian Moser
In der Vergangenheit wurden die Gärten stark genutzt. Das Gemälde wird Franz Schmid zugeschrieben (vor 1837).
In der Vergangenheit wurden die Gärten stark genutzt. Das Gemälde wird Franz Schmid zugeschrieben (vor 1837).
Burgerbibliothek Bern, Franz Schmid zugeschr.
1 / 11

Der Herbst kündete sich am Dienstag mit einem grauen und nebligen Morgen an, doch noch blüht und spriesst es im Garten des Erlacherhofs in Bern, des Sitzes der Stadtregierung. Dahlien, Tagetes, Kapuzinerkresse setzen Farbtupfer im Grün, zwischen den Blumen wachsen Eiben, an den Seiten der Terrasse spenden Ahornbäume Schatten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.