Berner Studentenmagazin «Unikum» halbiert seine Auflage

Das Studentenmagazin «Unikum» der Universität Bern wird künftig nur noch in 5000 Exemplaren erscheinen, nicht mehr in 10'000 wie noch heute.

Der StudentInnenrat der Berner Hochschule hat beschlossen, die Auflage des Studentenmagazins «Unikum» zu halbieren. Künftig werden nur noch 5000 Exemplare erscheinen.

Der Rat will damit die finanzielle Belastung der StudentInnenschaft der Uni Bern (SUB) verringern, wie der Präsident der zuständigen SUB-Kommission am Mittwoch auf «20Minuten online» sagte und auf Anfrage bestätigte. Die Gesamtheit der Studierenden trage Defizite des Magazins, so Komkom-Präsident Maurice Lindgren.

Lindgren sagte weiter, das «Unikum» kämpfe mit denselben Problemen wie andere Printmedien: Es leide unter der gestiegenen Attraktivität der sogenannten neuen Medien, also letztlich unter der gestiegenen Bedeutung des Internets.

Das Magazin erzielt auch immer weniger Werbeeinnahmen. Die SUB will nun die Leserzahl zertifizieren lassen, um auf dem Werbemarkt besser dazustehen. Zudem soll das Heft kritischer werden - auch gegenüber der SUB selber.

hjo/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt