Zum Hauptinhalt springen

Berner Stadtrat: Vorbehalte gegen SVP-Kandidat Beuchat

Henri Beuchat zeige wenig Respekt vor Andersdenkenden, sagen Stimmen von Mitte-links. Für Ärger sorgte jüngst ein Vorstoss gegen radikale Muslimvereine.

Henri-Charles Beuchat. (Archiv)
Henri-Charles Beuchat. (Archiv)
Adrian Moser

Vor einem Jahr ging es um Erich Hess, jetzt geht es um Henri-Charles Beuchat: Die Nominationen der SVP-Fraktion für die alljährlichen Neubesetzungen in den Kommissionen des Berner Stadtrats stossen in Einzelfällen auf Kritik. «Henri Beuchat hat in einer Kommission nichts mehr verloren», sagt GFL/EVP-Fraktionschef Daniel Klauser. Seine Fraktion sei zwar gespalten, er persönlich werde aber nicht dafür stimmen, dass Beuchat die aus dem Stadtrat zurückgetretene Nathalie D’Addezio in der Finanzkommission ersetzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.