Zum Hauptinhalt springen

Berner sagen Ja zu viertem Hallenbad

Das Stimmvolk sagt deutlich Ja zur Hallenbad-Initiative. Bereits in den nächsten Monaten will der Gemeinderat über den Standort der Schwimmhalle entscheiden.

74,7 Prozent der Stimmberechtigten nahmen das Volksbegehren der FDP für ein zusätzliches Hallenbad an.
74,7 Prozent der Stimmberechtigten nahmen das Volksbegehren der FDP für ein zusätzliches Hallenbad an.
Valérie Chételat
Die Volksinitiative «Wald-Stadt – Nein Danke» wurde mit fast 66 Prozent der Stimmen abgelehnt.
Die Volksinitiative «Wald-Stadt – Nein Danke» wurde mit fast 66 Prozent der Stimmen abgelehnt.
zvg
Auch das Budget 2016 der Stadt Bern wurde mit 76,6 Prozent der Stimmen angenommen.
Auch das Budget 2016 der Stadt Bern wurde mit 76,6 Prozent der Stimmen angenommen.
Valérie Chételat
1 / 7

Die Initiative «Für ein zusätzliches Hallenbad in der Stadt Bern» wurde am Sonntag vom Berner Stimmvolk deutlich angenommen. Die für das Geschäft zuständige Gemeinderätin Franziska Teuscher (Grünes Bündnis) zeigte sich «fast ein bisschen überwältigt» von der hohen Zustimmung zur FDP-Initiative. Dies zeige, dass das Volk sich ebenso dringend ein zusätzliches Hallenbad wünsche wie die Stadt selbst. 74 Prozent der Stimmenden sagten Ja zur Volksinitiative. Vorgängig hatten alle Parteien die Ja-Parole empfohlen, mit Ausnahme der Jungen Alternativen und der linken GPB-DA.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.