Zum Hauptinhalt springen

Die Polizisten haben ihre Macht ausgenutzt

Der Vorfall sei ein «klassisches Beispiel von Amtsmissbrauch», sagte die Richterin.

Janina Gehrig
Was im Februar 2014 auf der Bahnhofwache geschah, ist vor allem dank einer Polizistin ans Licht gekommen.
Was im Februar 2014 auf der Bahnhofwache geschah, ist vor allem dank einer Polizistin ans Licht gekommen.
Adrian Moser

Das Verfahren lasse sich auf einen Punkt bringen, sagte Oberrichterin Annemarie Hubschmid. «Die Beschuldigten haben das zulässige Mass an Zwang klar überschritten. Sie sind zu weit gegangen. Dafür gibt es keine Rechtfertigung.»

Die Beschuldigten, zwei Berner Polizisten, wurden am Dienstag erneut wegen Amtsmissbrauchs verurteilt, womit das Urteil der Vorinstanz vom 30. September 2015 bestätigt wurde. Sie hatten einen renitenten Mann auf der Polizeiwache im Berner Bahnhof zu Boden gedrückt, ihn durch seinen Urin gezogen und dessen Jacke in die Pfütze gelegt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen