Zum Hauptinhalt springen

Bern-Belp nimmt Betrieb wieder auf

Nach der Öffnung des Luftraums hat am Dienstag auch der Flughafen Bern-Belp seinen Betrieb wieder aufgenommen. Seit Freitag fielen insgesamt 26 Flüge aus, wie Vizedirektor Martin Leibundgut auf Anfrage sagte.

Der Flughafen Bern-Belp Belpmoos kann nach dem Vulkanausbruch in Island wieder angeflogen werden: Die erste Maschine - Cirrus Airlines aus München - landet.
Der Flughafen Bern-Belp Belpmoos kann nach dem Vulkanausbruch in Island wieder angeflogen werden: Die erste Maschine - Cirrus Airlines aus München - landet.
Andreas Blatter

Am Dienstagmorgen um 8.20 Uhr hob das erste Flugzeug Richtung München ab, kurz darauf startete eine Maschine nach Palma de Mallorca.

Der Betrieb normalisierte sich rasch - mit einer Ausnahme: Die Verbindung Bern-Paris konnte noch nicht aufgenommen werden, weil Air France noch keine Flüge durchführte. «Wir hoffen, dass wir am Mittwoch wieder nach Paris fliegen können», sagte Vizedirektor Leibundgut.

Auch der kleine Flughafen Bern-Belpmoos hatte seit Freitag stark unter der Sperrung des Luftraums zu leiden. Nur sogenannte Sichtflüge konnten am Wochenende und am Montag durchgeführt werden. Dabei handelt es sich primär um kleine Flugzeuge von Privaten, die nicht besonders hoch fliegen.

SDA/js

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch