Zum Hauptinhalt springen

Bern kriegt ein Stadtfest – in Bümpliz

Fürs Stadtfest in die Peripherie reisen – kein Problem, findet der Gemeinderat. Und beantragt einen Kredit von 500'000 Franken für die Durchführung der Feier im August 2016.

Eine Chilbi - und neu auch ein Stadtfest? In Bümpliz wird fleissig gefeiert.
Eine Chilbi - und neu auch ein Stadtfest? In Bümpliz wird fleissig gefeiert.
Valérie Chételat

Was der «Bund» bereits vermeldete, steht nun definitiv fest – Datum und Motto inklusive: Am letzten Wochenende im August 2016 steigt im Berner Bümplizquartier ein Stadtfest. Das Motto «Brücken» kommt nicht von ungefähr. Der immer wieder heraufbeschworene «Graben» zwischen Bümpliz und der Reststadt soll wohl ein für alle mal aufgeschüttet werden.

Ein Stadtfest müsse nicht zwingend in der Innenstadt stattfinden, schreibt der Gemeinderat in seiner Mitteilung vom Donnerstagmorgen. Als Vehikel für das Stadtfest nutzt der Gemeinderat den 1000-jährigen Geburtstag von Bümpliz. «Der Gemeinderat ist überzeugt, dass dies eine ideale Gelegenheit ist, um in einem vielseitigen und spannenden Quartier ein unvergessliches und sinnstiftendes Fest zu feiern», heisst es in der Mitteilung. Die Kritik der Quartierbewohner, die keinen Wert auf ein Stadtfest in Bümpliz legen, lässt der Gemeinderat unerwähnt. Das Echo sei «grundsätzlich positiv».

Musik, Spiel, Sport, Unterhaltung und Kulinarik – das alles soll das Fest bieten. Bis zum Europaplatz wird das Festgelände reichen. Nun benötigt die Stadt noch die Finanzspritze zur Durchführung. Der Gemeinderat beantragt dem Stadtrat, einen Kredit von 500'000 Franken zur Durchführung zu bewilligen. Das Gesamtbudget beträgt eine Million, die unter anderem durch Burgergemeinde und private Gönner geäufnet werden soll.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch