Zum Hauptinhalt springen

Bedienen ohne «Privilegien»

Im einstigen Länggass-Stübli in Bern arbeiten künftig Menschen mit Behinderung.

Jonas Staub und Meret Reiser vom Verein Blindspot.
Jonas Staub und Meret Reiser vom Verein Blindspot.
Franziska Rothenbüler
Der Verein eröffnet im ehemaligen Länggassstübli ein Restaurant, in welchem Menschen mit Behinderung mitarbeiten werden.
Der Verein eröffnet im ehemaligen Länggassstübli ein Restaurant, in welchem Menschen mit Behinderung mitarbeiten werden.
Franziska Rothenbüler
Der Verein Blindspot setzt sich für die Eingliederung von Menschen mit Behinderung in die Gesellschaft ein.
Der Verein Blindspot setzt sich für die Eingliederung von Menschen mit Behinderung in die Gesellschaft ein.
Franziska Rothenbüler
1 / 12

Von aussen sieht man es dem ehemaligen Länggass-Stübli nicht an: Der Schaukasten für das Tagesmenü ist leer, alles sieht so aus wie seit Anfang Jahr, als der bisherige Betrieb im Berner Länggassquartier schloss.

Dass die rund hundertjährige Gastro-Tradition im Haus verbleiben würde, war nur ein Gerücht. Doch Jonas Staub und Meret Reiser können nun bestätigen: Auch künftig wird im Haus an der Muesmattstrasse gewirtet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.