Zum Hauptinhalt springen

Bahnhofszugang Neuengasse: Grünes Licht für Neugestaltung

Die Stadt Bern kann den Bahnhofzugang von der Neuengasse her neu bauen – ohne Dach und ohne Ersatz für Veloparkplätze. Dies entschied der Statthalter.

Das Dach muss weg: Der Bahnhofszugang Neuengasse wird neu gestaltet.
Das Dach muss weg: Der Bahnhofszugang Neuengasse wird neu gestaltet.
Manu Friederich

Im langen Streit um den Neubau der Unterführung von der Neuengasse in den Berner Hauptbahnhof hat Regierungsstatthalter Christoph Lerch (SP) einen Entscheid gefällt: Er erteilte dem Umbauprojekt der städtischen Liegenschaftsverwaltung die Baubewilligung, wie er gestern mitteilte. Ein halbes Dutzend Beschwerden gegen das Projekt wies der Regierungsstatthalter Bern-Mittelland ab.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.