Autofreie Zone im Museumsquartier

Die Stadt Bern führt heute Sonntag den autofreien Sonntag durch. Die Strassen rund um den Helvetiaplatz bleiben für den Autoverkehr gesperrt.

Der autofreie Sonntag 2015 in der Länggasse lockte viele Menschen auf die Strassen.

Der autofreie Sonntag 2015 in der Länggasse lockte viele Menschen auf die Strassen. Bild: Franziska Scheidegger (Archiv)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Seit heute Sonntag um 10 Uhr sind die Strassen im Kirchenfeldquartier vom Dalmaziquai bis zur Muristrasse für Autos gesperrt. Acht Stunden können die Plätze und Strassen von Besucherinnen und Besuchern frei genutzt werden.

Die Stadt Bern hat keine Aktivitäten organisiert, sondern es den Anwohnern und ansässigen Organisationen überlassen, den Anlass zu gestalten. Restaurants und Läden haben ihren Betrieb geöffnet, daneben unterhalten Yoga, Theater und Konzerte die Besucher.

Kleiner Höhepunkt bildet die Faltrad-Schweizermeisterschaft: Um halb vier am Nachmittag starten die Teilnehmer mit Jacket, Hemd, Krawatte und Faltrad das neun Kilometer umfassende Rennen. Start und Ziel sind auf dem Helvetiaplatz. Das Rennen gilt gleichzeitig als Ausscheidungsrennen für die Weltmeisterschaft «Brompton World Championship» in London.

Die letzten beiden Jahre fand der autofreie Sonntag im Stadtteil Mattenhof-Weissenbühl statt. (kls)

Erstellt: 21.10.2018, 11:57 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Immobilien

Kommentare

Abo

Das digitale Monatsabo Light für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital im Web oder auf dem Smartphone. Für nur CHF 19.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Hi Fisch! Vor Hawaii lebt dieser Haifisch Namens Deep Blue. Wer mutig ist und lange die Luft anhalten kann, darf ihn unter Wasser streicheln (15. Januar 2019).
(Bild: JuanSharks) Mehr...