Zum Hauptinhalt springen

Ausprobieren erwünscht

An der Suisse Toy können die neusten Spielsachen nicht nur bestaunt, sondern auch ausprobiert werden.

Am Mittwoch hat die die Spielzeugmesse «Suisse Toy» in Bern eröffnet.
Am Mittwoch hat die die Spielzeugmesse «Suisse Toy» in Bern eröffnet.
Franziska Scheidegger
Das Spielzeug können die Besucherinnen und Besucher nicht nur bestaunen ...
Das Spielzeug können die Besucherinnen und Besucher nicht nur bestaunen ...
Franziska Scheidegger
Der Themse droht mehr Verkehrsbelastung, sollte sich dieses Konzept durchsetzen: ein schwimmender Londoner Doppeldecker.
Der Themse droht mehr Verkehrsbelastung, sollte sich dieses Konzept durchsetzen: ein schwimmender Londoner Doppeldecker.
Franziska Scheidegger
1 / 5

ALuftgitarre spielen war gestern: Wild fuchtelt Stefan mit den Armen. Der 16-jährige Gymnasiast zerlegt mit seinen Handbewegungen durch die Luft fliegende Früchte. Die Zuschauenden des Gemetzels werden jedoch nicht mit Fruchtfleisch besudelt – Stefan spielt das Computergame «Fruit Ninja»

. Wie ein Augenschein am «grössten Spielevent der Schweiz» auf dem Messegelände der Bern Expo zeigt, bieten mittlerweile alle drei grossen Gamekonsolenhersteller Spiele an, in denen die Bewegungen der Spielenden auf dem Bildschirm wiedergegeben werden. Seit letztem Jahr ist dies bei einer Konsole sogar ganz ohne Controller, also Steuerungsgerät in der Hand, möglich: Die mit Infrarot- und Tiefensensor ausgerüstete Videokamera der Spielkonsole Xbox Kinect erkennt Bewegungen wie jene von Stefan im Raum und digitalisiert sie auf dem Bildschirm.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.