Zum Hauptinhalt springen

Auschwitz ist nicht nur eine Chiffre

Lehrkräfte haben in einer Tagesreise das KZ Auschwitz besucht. Die Besichtigung der Todesmaschine in Begleitung von KZ-Überlebenden hat sie tief beeindruckt – und wird sich im Unterricht niederschlagen.

Mit der polnischen Museumsführerin in Auschwitz: Lehrergruppe mit Zeitzeuge Gabor Hirsch (mit Stock).
Mit der polnischen Museumsführerin in Auschwitz: Lehrergruppe mit Zeitzeuge Gabor Hirsch (mit Stock).

Ein langer Bau, ein Turm, ein Schienenstrang: Das Bild ist zur Chiffre geworden. Hundert Schweizer Lehrkräfte – ein halbes Dutzend aus dem Kanton Bern – reisen nach Auschwitz, um die Realität dahinter zu erahnen. Es ist der 9. November 2011. Vor 73 Jahren brannten in der Reichskristallnacht die Synagogen in Deutschland – ein Fanal zur Vernichtung der Juden in Europa.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.