Zum Hauptinhalt springen

Aufgetischt: Trinkgeld schon einberechnet – zu Recht

Ein Besuch im Wartsaal im Lorrainequartier, wo nicht nur der Kaffee wie in Italien gehandhabt wird.

Volles Haus beim Pub-Quiz im Wartsaal. Auch ein Besuch am Mittag lohnt sich.
Volles Haus beim Pub-Quiz im Wartsaal. Auch ein Besuch am Mittag lohnt sich.

Nach dem Mittagsmahl schritten wir nach drinnen. Denn wie in Italien bezahlt der Kunde auch im Berner Restaurant Wartsaal an der Kasse – und nur dort. «Das macht 83.50», sagt die junge Frau vom Service. Einer von uns dreien zückt die Kreditkarte, die kommt rasch retour – inklusive Rechnung. Auf dieser steht «85.50». «Du hast das Trinkgeld schon einberechnet.» – «Ehhm . .?!» – «Schon gut, hier hast du noch mal was.» Die Kellnerin erhält noch ein bisschen Bares – sie hat es sich verdient. Und mit ihr der Wartsaal.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.