Zum Hauptinhalt springen

Aufgetischt: Pragmatisch vegetarisch

Das Restaurant & Söhne tritt in der Länggasse die Nachfolge des Mahamaya an. Doch ausser dem Grundriss erinnert nichts mehr an den Vorgänger.

Setzt auf pragmatisch-vegetarische Küche: Das &Söhne.
Setzt auf pragmatisch-vegetarische Küche: Das &Söhne.
Facebook-Page & Söhne

Die Berner Markthalle und das indische Restaurant Mahamaya hat dieses Jahr das gleiche Schicksal ereilt: Sie wurden geschlossen, obwohl sie beliebt und stets gut frequentiert waren. In beiden Fällen hat das Publikum die Argumentation mit einem gewissen Unverständnis aufgenommen: Finanziell sei man trotz der Gästeschar auf keinen grünen Zweig gekommen. Doch die beiden Fälle unterscheiden sich in einem gewichtigen Punkt: Während die Markthalle-Besitzer ihre Immobilie an den Media-Markt vermieteten, haben die beiden Mahamaya-Betreiber dafür gesorgt, dass ihr Restaurant einen würdigen Nachfolger erhält. Dafür haben sie den Aufwand nicht gescheut: Interessenten mussten sich mit einem innovativen Gastro-Konzept bewerben. Asiatische Küche hatten die Mahamaya-Männer von vornherein ausgeschlossen: Etwas ganz anderes musste hin.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.