Zum Hauptinhalt springen

«Aufgetischt»: Kim Long ersetzt Brother Frank

Die neue Quartierbeiz «Kim Long» im ehemaligen Restaurant Eintracht ist still und leise gekommen, um zu bleiben.

Im «Kim Long» lässt sich seit kurzem preiswert vietnamesisch schmausen.
Im «Kim Long» lässt sich seit kurzem preiswert vietnamesisch schmausen.
sul

Das Restaurant Eintracht im Berner Breitenrainquartier war auch einer dieser Quartierspunten. Jahrzehntelang wurde dort unspektakulär gutbürgerlich gekocht, zuletzt noch während einiger Jahre italienisch, und irgendwann wurde der Betrieb dann geschlossen.

Auch nicht ganz untypisch ist, dass im Lokal nun Betreiber mit ausländischen Wurzeln ihr Glück versuchen und die langen Arbeitstage auf dem harten Schweizer Gastro-Pflaster nicht scheuen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.