Zum Hauptinhalt springen

Aufgetischt: Gerne verpasst man den inexistenten Zug

In der Stadt Bern herrscht ein Brunch-Boom. Das «Aufgetischt»-Team hat den Trend im Wartsaal-Kaffee unter die Lupe genommen.

Durchdesignte Innendekoration im Wartsaal.
Durchdesignte Innendekoration im Wartsaal.
zvg
Das Lokal verfügt über eine hausinterne Buchhandlung.
Das Lokal verfügt über eine hausinterne Buchhandlung.
zvg
Im Sommer herrscht am Tresen viel Betrieb.
Im Sommer herrscht am Tresen viel Betrieb.
zvg
1 / 7

Die Brunchkultur boomt in der Stadt Bern, Berner Beizen frohlocken über ausgebuchte Speisesäle am Sonntag. Höchste Zeit also, dass sich auch das «Aufgetischt»-Team der Sache annimmt. Im Wartsaal in der Lorraine am Samstagvormittag können der Testesser und seine Begleitung nur mit Glück einen freien Tisch ergattern - die Beliebtheit des Brunch, dieser Mischung aus Frühstuck (Breakfast) und Mittagessen (Lunch), ist offensichtlich beträchtlich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.