Zum Hauptinhalt springen

Aufgetischt: Einkaufen und geniessen

Am besten schmeckt uns die Suppe, die dank des Ingwers eine leicht scharfe Note aufweist: Im Restaurant Dreigänger im Liebefeld kann man wirklich gut essen.

Lisa Stalder

Einkaufen und danach unter demselben Dach etwas essen, das ist nicht nur in einschlägigen Warenhäusern und Shoppingcentern möglich. Auch im «Dreigänger», der Anfang dieses Jahres beim Drahtesel im Liebefeld eröffnet wurde, lassen sich die beiden Tätigkeiten bestens verbinden: Zuerst ein wenig im Secondhandladen schmökern – einst der Laden Pico Bollo am Berner Bollwerk, in dem neben Kleidern und ausrangierten Accessoires auch Produkte aus der hauseigenen Metallwerkstatt sowie aus anderen sozialen Institutionen feilgeboten werden. Ist man hier erst fündig geworden, sind es nur ein paar wenige Schritte bis ins stilvoll eingerichtete Lokal. Damit gibt es also gleich zwei gute Gründe, das jüngste Projekt des Drahtesels selber auszutesten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.