Zum Hauptinhalt springen

Aufgetischt: Abgeschieden in vier Minuten

Lohnt sich die kulinarische Reise nach Frinvillier ins Restaurant des Gorges? Unsere Testesserin war vor Ort.

Das Restaurant des Gorges in Frinvillier.
Das Restaurant des Gorges in Frinvillier.
zvg

Mit dem Zug hat man vier Minuten nach Biel schon die ganze Taubenlochschlucht überquert: Frinvillier. Ein Waldweg führt zum Restaurant des Gorges. Das alte und weiss verputzte Gebäude aus dem 18. Jahrhundert hat den Charme eines französischen Landgasthofs oder einer älteren Unterkunft für Postboten zu Pferd. Man fühlt sich sehr willkommen hier, obwohl die Lage des Hauses auch den Wunsch nach Abgeschiedenheit ausdrücken könnte. Im Innern empfangen eine angenehme Kühle und das sympathische Inhaberpaar mit ihrer kleinen Tochter die Gäste. Koch und Wirt Juri Oppliger hat auch schon in Bern, unter anderem im Du Nord, gewirtet und sehr früh auf biologische und saisonale Küche gesetzt. Das Restaurant ist schlicht und sehr stil­sicher eingerichtet, auch auf der grossen, windgeschützten Terrasse. Farbige Lichterketten hängen in den grossen schattenspendenden Bäumen und schöne, angerostete Eisentische sind im Garten verteilt. Zeit für ein Apéro.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.