Zum Hauptinhalt springen

Auf dem Grat zwischen Fiktion und Realität

Clara Delarue hat auf Instagram fast 6000 Followers aus aller Welt. Die meisten Bilder entstehen in einem Berner Hochhausquartier.

Rahel Guggisberg alias Clara Delarue fotografiert beinahe täglich in der Hochhaussiedlung Saali.
Rahel Guggisberg alias Clara Delarue fotografiert beinahe täglich in der Hochhaussiedlung Saali.
Franziska Rothenbühler
Die orangen Tribünenstühle haben es ihr besonders angetan.
Die orangen Tribünenstühle haben es ihr besonders angetan.
www.instagram.com/clara_delarue
Darum zeigt sie auch schon mal den Zirkus im Frühling, obwohl er erst im Herbst nach Bern kommt.
Darum zeigt sie auch schon mal den Zirkus im Frühling, obwohl er erst im Herbst nach Bern kommt.
www.instagram.com/clara_delarue
1 / 9

Wenn es am Sonntagmorgen in Strömen regnet, freut sich Clara Delarue. Und wenn frühmorgens Nebelschwaden über Bern ziehen, zieht sie sich besonders rasch an. Dann steigt sie auf ihr Fixie und flitzt zur Grossen Allmend. «Dann sieht es dort aus wie auf dem Mond», sagt sie. Clara Delarue ist Instagrammerin. Im analogen Leben heisst sie Rahel Guggisberg, und das Instagramprofil ist ihr Tagebuch. Wer durch ihre Bilder scrollt, erfährt viel und doch nichts über ihren Alltag.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.