Zum Hauptinhalt springen

Auf dem Gaswerk wird «hochprozentig» geplant

Am dritten und letzten Workshop zur Gaswerkareal-Planung wurden drei Varianten vorgestellt – und die Knackpunkte offensichtlich.

Auf dem Stadtberner Gaswerkareal sollen Wohnungen, ein Schwimmbad und eine Schule entstehen.
Auf dem Stadtberner Gaswerkareal sollen Wohnungen, ein Schwimmbad und eine Schule entstehen.
Adrian Moser
Dies kostet über hundert Millionen Franken – exklusive der Kosten für das Schwimmbad.
Dies kostet über hundert Millionen Franken – exklusive der Kosten für das Schwimmbad.
Adrian Moser
Der Planungsperimeter.
Der Planungsperimeter.
Bund-Grafik
1 / 4

Auf dem Gaswerkareal sollen in den nächsten Jahren für über 100 Millionen Franken Wohnungen entstehen. Gestern präsentierte die zur Planung beauftragte Baufirma Losinger Marazzi AG drei Varianten, wie die Überbauung auf dem ehemaligen Industrieareal zwischen Marzili und Schönau-Sportplatz dereinst aussehen könnte. Die Varianten, welche die Planer explizit als «Denkmodelle» betiteln, resultierten aus zwei Workshops, an denen sich interessierte Kreise und Behördenvertreter in den letzten Monaten beteiligt hatten – gestern fand im Marziliquartier nun die letzte Partizipationsrunde statt. Am meisten Zustimmung fanden unter den rund fünfzig Teilnehmern die Varianten «Bauten im Park» und «Campus».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.