Zum Hauptinhalt springen

Auch SVP-Mann Thomas Fuchs profitiert von Sozialhilfegeldern

Der Politiker sieht kein Problem darin, Wohnungen teuer an Sozialhilfebezüger zu vermieten.

Wurde von Fuchs «günstig gekauft»: Das Haus an der Freiburgstrasse.
Wurde von Fuchs «günstig gekauft»: Das Haus an der Freiburgstrasse.
M. Friederich

«Hast du Leichen im Keller?», fragte SVP-Politiker Thomas Fuchs alle potenziellen Gemeinderatskandidaten seiner Partei. Nein, habe er nicht, antwortete Stefan Hofer. Er mache «Geschäfte mit Immobilien». Der Listenplatz war Hofer damit sicher. Gemeinderatskandidat blieb er aber nur wenige Tage. Dann machte der «Bund» publik, dass Hofer nicht nur ein Bordell betrieb, sondern auch mehrere heruntergekommene Zimmer überteuert an Sozialhilfebezüger vermietete.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.