Zum Hauptinhalt springen

App-Entwickler suchen nach der Aare-Formel

Wie warm wird die Aare heute? Drei Berner haben eine App entwickelt, welche die Aaretemperatur voraussagt. Damit nicht genug.

Kaspar Allenbach, Christian Studer und Reto Lenherr (von links) wissen dank ihrer App schon heute, wie warm die Aare morgen ist.
Kaspar Allenbach, Christian Studer und Reto Lenherr (von links) wissen dank ihrer App schon heute, wie warm die Aare morgen ist.
Valérie Chetélat
Am Mittwoch herrscht trotz Aaretemperaturen um die 15 Grad reger Badebetrieb in der Aare.
Am Mittwoch herrscht trotz Aaretemperaturen um die 15 Grad reger Badebetrieb in der Aare.
Valérie Chetélat
Ob er vor seinem Sprung wohl die App konsultiert hat? Aareschwimmer beim Altenbergsteg in Bern.
Ob er vor seinem Sprung wohl die App konsultiert hat? Aareschwimmer beim Altenbergsteg in Bern.
Valérie Chetélat
1 / 3

Obschon die Lufttemperatur in Bern bereits an der 30-Grad-Marke kratzte, machte die Aaretemperatur gestern noch keine grossen Sprünge. «16,3 Grad – blibt äuä öpä glich», lautete denn auch die Prognose auf der pünktlich zum Saisonbeginn lancierten Smartphone-App «aare.guru».

Eine Besonderheit des Programms: «Wir haben eine Formel für die Vorhersage der Aaretemperatur entwickelt», sagt Christian Studer, Informatiker beim Berner Wetterdienst Meteotest. Mit den Angaben von den verschiedenen Messstellen in Thun und Bern errechnet aare.guru nun eine Prognose für die Temperatur des Stadtberner Aarewassers für die nächsten zwei Stunden. «Die Formel ist mehr als eine Spielerei, die Tendenz der Vorhersagen stimmt bis jetzt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.