Zum Hauptinhalt springen

Anschlag auf SVP-Generalsekretariat

Unbekannte haben in der Nacht auf Montag in Bern am Sekretariat der SVP Schweiz Scheiben eingeschlagen, Storen beschädigt und Mauern verschmiert. Die Berner Kantonspolizei spricht von «erheblichem Sachschaden». Die Täter konnten unerkannt flüchten.

Nicht alle haben sich aufs Demonstrieren beschränkt: Hier Bilder der Demonstration gegen die Ausschaffungsinitiative vom Sonntagabend.
Nicht alle haben sich aufs Demonstrieren beschränkt: Hier Bilder der Demonstration gegen die Ausschaffungsinitiative vom Sonntagabend.
Keystone

In Mitleidenschaft gezogen wurden auch drei parkierte Autos vor dem Gebäude im Berner Länggassquartier, wie das Untersuchungsrichteramt Bern-Mittelland und die Polizei mitteilten.

Nur wenige Stunden zuvor waren gemäss Polizeiangaben 500 Personen durch die Berner Innenstadt gezogen, um gegen das Resultat der SVP-Ausschaffungsinitiative zu protestieren. Schon damals kam es zu Sachbeschädigungen, vor allem an der Türe zum Hotel, wo die SVP-Spitze die Abstimmung verfolgte.

pd/gbl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch