Anlagen im «Weyerli» brauchen Sanierung

Fast sieben Millionen Franken will der Gemeinderat in die Instandstellung der Eisbahn un der Badeanlage im Weyermannshaus investieren.

Blick aufs «Weyerli» in Berns Westen. (Archiv)

Blick aufs «Weyerli» in Berns Westen. (Archiv)

(Bild: Valérie Chételat)

Das Hallenbad und die Eisbahn im Berner Weyermannshaus sollen umfassend erneuert werden. Der Gemeinderat hat dafür einen Projektierungskredit von 6,9 Millionen Franken an den Stadtrat weitergeleitet, wie er am Donnerstag mitteilte.

Die Sport- und Freizeitanlage im «Weyerli» wurde 1958 erbaut und 1971 erweitert. Kunsteisbahn und Hallenbad seien mittlerweile in schlechtem baulichen Zustand, schreibt der Gemeinderat. Ausserdem brauche es betriebliche Anpassungen.

Die Stadt plant einen Projektwettbewerb für Generalplanerteams. Das letzte Wort hat das Volk, das voraussichtlich 2021 über den Baukredit abstimmen kann. Die Sanierung soll in den Jahren 2022 bis 2025 erfolgen.

zec/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt