Zum Hauptinhalt springen

Alpines Museum lanciert Rettungsaktion

Mit der Kampagne «pro alps!» hat das Alpine Museum in Bern am Dienstag eine Rettungsaktion lanciert.

Das Alpine Museum lanciert eine Rettungsaktion.
Das Alpine Museum lanciert eine Rettungsaktion.
Adrian Moser

Dem Haus droht der Verlust von rund 75 Prozent der bisherigen Bundesgelder. Mitte Juli hatte das Bundesamt für Kultur entschieden, das Alpine Museum künftig nur noch mit 250'000 Franken pro Jahr statt wie bisher mit 1,02 Millionen Franken zu unterstützen. Bleibe es bei diesem Entscheid, drohe dem Museum das finanzielle Aus, schreiben dessen Verantwortliche in einer Mitteilung vom Dienstag.¨

Rund 140 Freunde des Museums haben sich am Dienstagmorgen in Bern versammelt, um gemeinsam eine Rettungsaktion für das Haus zu starten. Auf einer eigenen Internetseite sammelt das Alpine Museum Stimmen aus der Bevölkerung, die sich hinter das Haus stellen und eine Korrektur des Kürzungsentscheids auf politischer Ebene fordern. Für den Herbst sind weitere Aktionen inner- und ausserhalb des Museums geplant, um eine schweizweite Unterstützung für das Haus sichtbar zu machen.

Die am Dienstag gestartete Rettungskampagne sollte ursprünglich unter dem Titel «Achtung Bergsturz» laufen. Nach den Felsstürzen in Bondo GR wurde die Aktion aus Pietätsgründen umgetauft.

Bund in die Pflicht nehmen

Der Stiftungsrat des Alpinen Museums will bei der Rettung auch den Bund in die Pflicht nehmen. «Der Bund steht als Mitstifter im Vordergrund, um Hand zu bieten», sagte Stiftungspräsident Paul Messerli Mitte August.

Bei der Gründung des Museums im Jahre 1933 habe der Bund die Statuten mit verabschiedet. Diese verlangen die Führung eines landeskundlichen Museums über den Alpenraum mit einer Sammlung sowie einer entsprechenden Vermittlungstätigkeit. Eine Möglichkeit, das Museum zu retten, wäre, dass das Parlament den Kürzungsentscheid rückgängig macht. Eine andere wäre, das Museum in ein Bundesmuseum zu transformieren. Geregelt würde die Finanzierung dann über das Bundesgesetz über die Museen und Sammlungen des Bundes. Es erhielte den gleichen Status wie das Landesmuseum in Zürich.

www.rettungsaktion.alpinesmuseum.ch

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch